Drucken 

Der viereckige Turm

Grosser Turm, Rosiusturm, Ehebrecherturm, Schelmenturm, Urschinenturm, “Thubhus” (Taubenhaus), Venner-Haas-Turm am Römergässli 6

Zwischen 1402 – 1403 mit Steinen der zerstörten Burg erbaut. Dieser ersetzte den bereits bestehenden kleineren Turm der 1390 nach dem damaligen Anstösser Urschinenturm genannt wurde. 1439 wurde der Turm neu gedeckt, ein neuer Estrich wurde 1468 erstellt.
1532 hiess der Turm “Thubhus” im gleichen Jahr wird er auch Ehebrecherturm genannt, diente als Gefängnis. In der Zeit um 1631 bis ca 1635 führte der Astronom, Mathematiker, Lehrer und Theologe Jakob Rosius von diesem Turm aus seine astronomischen Studien durch. Im 18. Jahrhundert hiess der Turm auch Schelmenturm

Während der französischen Besetzung ersteigerte Grossweibel Friedrich Haas den Turm. Seine Tochter heiratete am 10.5.1811 Jakob Emanuel Haag. Das Haus Obergässli 5 und der Turm kamen somit in den Besitz der Familie Haag. Später wurde der Turm von der Genossenschaft “Venner Haas-Turm” erworben. Heute ist er im Besitz der Stadt Biel. (Die Pfadfinder mieten den Turm.) Der untere Teil besteht aus Hartstein, der obere graue Teil aus Tuff.

Legende:

Bild 1: Der viereckige Turm vom Rosiusplatz aus gesehen

Bild 2: Foto vor 1900. Im Dach die Buchstaben E + H. ( Emanuel Haag)